Zammer SeniorInnen staunten

In den vergangenen Tagen wurden alle SeniorInnen über 80 Jahre von Mitgliedern des Pfarrgemeinderates mit einem „Wir denken an dich – Paket“ überrascht.
„Da die letztjährige Elisabethfeier im Mutterhaus nicht wiederholt werden konnte, wollten wir trotzdem ein Zeichen der Aufmerksamkeit und Wertschätzung setzen“, so PGR-Obmann Dietmar Wolf zur gelungenen Aktion.

Etiffanie und Nathanael unterstützen Papa Dietmar beim Austeilen
Weihwasser mit handgeschriebenem Segenswunsch von Pfarrer Herbert, Bild und Legende der Hl. Elisabeth und Billet mit Grußworten und Texten befanden sich im Säckchen

Keine Hl. Messen mehr möglich

Leider sind laut Beschluss der Bischofskonferenz ab 17. November bis voraussichtlich 6. Dezember keine öffentlichen Gottesdienste erlaubt. Stellvertretend für die Pfarren des Seelsorgeraums Zams-Zammerberg-Schönwies wird die Hl. Messe im Kloster der barmherzigen Schwestern gefeiert. Bei diesen Gottesdiensten wird auch der Verstorbenen (Gebetsgedenken) gedacht.

Rosenkränze und Andachten mit einer maximalen Teilnehmerzahl von 10 Personen finden wie gewohnt statt. 

Unsere Kirchen sind während des Tages natürlich weiterhin für Sie geöffnet. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Sorgen und Bitten, aber auch Ihre Dankbarkeit vor Gott hinzulegen, eine Kerze zu entzünden, ein Gebet zu sprechen…

Hier noch ein paar hilfreiche Links

Wortgottesdienste für zuhause
Feiern dahoam (Diözese Innsbruck)
Gottesdienste im Radio, Fernsehen oder via Internet

EIN OFFENES OHR
Wenn Sie irgendwo der Schuh drückt,
wenn Sie jemanden zum Reden oder konkrete Hilfe brauchen,
melden Sie sich bitte bei uns.
Wir sind für Sie unter der Handynummer 0676 8730 7686 erreichbar!

Grund zur Freude …

… hatten jene Jubelpaare, die heuer ihr 25, 50 oder 60 jähriges Ehejubiläum feierten.
Drei Paare konnten in Schönwies und fünf Paare in der Kirche in Zams ihre Dankbarkeit für die gemeinsame Zeit zum Ausdruck bringen. Im Rahmen des Gottesdienstes erneuerten sie ihr Eheversprechen und als kleines Zeichen von Seiten der Pfarre bekamen die Jubelpaare eine Kerze überreicht. Musikalisch wurden die Gottesdienste von Sara Eiter-Schöpf (Orgel und Gesang) bzw. vom Chor „Mitanond“ gestaltet.

Vier Silberjubiläen und ein goldenes Jubelpaar in Zams

Zwei goldene und ein diamantenes Hochzeitjubiläum in Schönwies

(Jung)Bäuerinnen gestalten mit

Sowohl in Zams (27.9.) als auch in Schönwies (4.10.) gestalteten Bauern, Bäuerinnen bzw. die Jungbauern die Erntedankgottesdienste mit. Neben Lesung und Fürbitten trugen sie auch die „Früchte der Erde“ vor den Altar.
Zudem hat die Landjungend Schönwies – unter anderem für ihr großes Engagement für das Gipfelkreuz am Senftenberg – die Siegerfahne für die aktivste Ortsgruppe im Bezirk Landeck erhalten. Wir gratulieren herzlich dazu!

Die Zammer Jungbauern mit Erntedank-Krone

Die Erntegaben-Körbe werden feierlich in die Kirche getragen.

Der mit Erntegaben geschmückte Altar in Schönwies. Mit einer Nachbildung des Gipfelkreuzes von Hans Peter Hamerle.

Ein Teil der Ortsgruppe Schönwies mit Siegerfahne.

Dankbarkeit

Auch wenn es momentan recht „unrund“ läuft, so gibt es immer wieder Gründe dankbar zu sein – vielleicht auch für manche „Kleinigkeit“, die unseren Alltag ein wenig leichter macht.

So wollen wir neben unseren Bitten und Anliegen unseren DANK vor Gott hinlegen. Wir laden herzlich zu unseren Erntedankgottesdiensten ein:

Pfarrkirche Zams
am 27. September um 10 Uhr – gleichzeitig auch Gottesdienst für die Jubelpaare (Chor „Mitanond“)
Expositur Falterschein
am 4. Oktober um 8:30 Uhr (Wortgottesdienst)
Pfarrkirche Schönwies
am 4. Oktober um 8:30 Uhr (Ensemble der Musikkapelle)

Der Mensch empfängt unendlich mehr als er gibt.
Dankbarkeit macht das Leben erst reich.

Dietrich Bonhoeffer

Gipfelmesse am Senftenberg

Homepage-SW-1

Mit großer Freude und Stolz dürfen wir dich/euch herzlich zum Mitfeiern unserer Gipfelkreuz-Einweihungsmesse einladen.

– Datum: 13.09.2020
– Uhrzeit: 12:00 Uhr
– Ort: Senftenberg

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Hier noch ein paar fotografische Eindrücke von der Gipfelmesse

Hans Juen feiert 70-jähriges Orgeljubiläum

Genau am 15. September 1950 begann Hans Juen mit seiner Frau Paula in Zams mit dem Orgelspielen. Jetzt mit 91 Jahren beendete er aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit. Der rüstige Pensionist begann mit 13 Jahren in Flirsch gemeinsam mit seiner späteren Frau Paula mit dem Orgelspielen. Nach seiner Lehrerausbildung in Innsbruck übernahm er die Kirchenorgel in Zams. Über viele Jahre war er auch noch Chordirigent und zu dieser Zeit spielte dann seine Frau die Orgel. 
Am Sonntag, 20. September 2020 findet der Zammer Kirchtag statt. Um 9:00 Uhr laden wir zum Festgottesdienst (musikalische Gestaltung: Kirchenchor) und anschließend – bei entsprechender Witterung – zur Prozession ein. Bei diesem Anlass werden wir unseren Hans für seine 70 Jahre als Zammer Organisten ehren.

Das Kirchtagsfest beim Musik-Pavillon findet coronabedingt nicht statt!