„Drive In“ – Gottesdienst mal anders

„Total berührende Texte, schöne Gebete und mitreißende Lieder. Es war wohltuend fürs Herz und für die Seele. Man spürte die große Freude der Mitfeiernden“, so eine von vielen positiven Rückmeldungen am Ende des ökumenischen Gottesdienstes. In über 100 Autos feierten an die 300 katholische und evangelische Christen am Muttertag den 1. Drive In Gottesdienst in Zams (Venetparkplatz) mit. Auch wenn alle in ihren Autos sitzen bleiben mussten, entstand unter den Mitfeiernden ein Gefühl der Gemeinschaft und der Stärkung für den momentan nicht gerade einfachen Alltag. Viele lachende Gesichter, winkende Hände, freundliches Hupen und Blinken prägten die gemeinsame Feierstunde.

Beitrag in Tirol Heute vom 10. Mai
Bericht auf der Ö 3 Homepage

Der ganze Gottesdienst auf Youtube „Pfarre Zams“

Schreibe einen Kommentar