Firmprojekt – Besuch bei „abrakadabra“

Das abrakadabra ist eine Einrichtung der Caritas der Diözese Innsbruck. Sie besteht seit 1998 und ist ein niederschwelliges Angebot mit akzeptierendem Ansatz für Drogenkonsument/Innen und verfolgt die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, die sowohl kompetenzorientierte als auch sinnstiftende Tätigkeiten und Aktivitäten für Menschen mit Suchterkrankung bereitstellt.

(Quelle: Homepage abrakadabra)

Carmen Nagele, Dienststellenleiterin von abrakadabra, hat uns interessante Einblicke und Informationen zur Einrichtung gegeben. Wir erfuhren über die Tätigkeitsfelder von abrakadabra und deren Mitarbeiter. Auch konnten wir die Räumlichkeiten der Kreativwerkstatt, Weberei und des Versandservice besichtigen, sowie die Produkte die die Mitarbeiter herstellen und verarbeiten. Wir konnten wichtige Informationen über das Thema Drogen, Drogenkonsum und dessen Auswirkungen von diesem Nachmittag mitnehmen.

Liebe Carmen, wir möchten dir auf diesem Wege noch einmal recht herzlich für diesen eindrucksvollen Nachmittag danken.

Die Firmlinge Hannah, Malik, Noah, Jannik und Felix mit Begleitpersonen Dolly und Verena

>>>> weitere Firmprojekte

Räucherseminar am 30. Jänner 2019 um 19 Uhr im Widumkeller Zams

Einladung zum Räucherseminar zum Thema „Schmerz lass nach“ mit Annemarie Zobernig, am Mittwoch, 30. Jänner 2019 um 19.00 Uhr im Widumkeller Zams.

Sie lernen Meditation, Duft und Klang als wirksame Werkzeuge kennen, die uns dabei helfen können, schmerzvolle Zeiten zu erleichtern und zu bewältigen.  

Anmeldung bei Christine Wittenbauer (0650/310 33 91).

Firmprojekt: „Licht und Freude teilen“ in Schönwies

Unter dem Motto: “ Es ist ein Privileg anderen Menschen helfen zu können“, waren wir Firmlinge am 24. Dezember 2018 mit dem Friedenslicht in Schönwies und Starkenbach unterwegs. Auch wenn nicht die besten Wetterbedingungen herrschten, hat es uns allen trotzdem Spaß gemacht. Beeindruckend war es, hautnah mitzuerleben, dass sich so viele Menschen, über etwas so „kleines“ von Herzen freuen können. Die Aktion war eine tolle Erfahrung, die wir jederzeit wieder machen würden. Sie wurde von den Menschen gut angenommen und der Einsatz hat sich wirklich gelohnt. 1.650 € konnten gesammelt und direkt dem SOS Kinderdorf Imst übergeben werden. 
Es wäre schön, wenn auch die folgenden Firmlinge sich dazu entscheiden würden, das Friedenslicht auszuteilen, da man von den Menschen, für so etwas kleines, sehr viel zurückbekommt.

Text: Laura & Hanna

Weihnachtsgottesdienste 2018

In Zams:

24. 16:30 Uhr Kinderandacht zum hl. Abend, 22 Uhr Christmette  
25. 10 Uhr Festgottesdienst
26. 7 Uhr Jägermesse, 10 Uhr Festgottesdienst mit Sendungsfeier der Sternsinger

In Schönwies:

24. 16:30 Uhr Kinderandacht zum hl. Abend, 22 Uhr Christmette
25. 8:30 Uhr Festgottesdienst
26. 8:30 Uhr Festgottesdienst

Am Zammerberg:

23. 20:30 Uhr Vorweihnachtlicher Gottesdienst in Falterschein
25. 8:30 Uhr Wortgottesdienst in Grist

Siehe auch die Gottesdienstordnungen

Ich bin wertvoll :-)

In den Augen Gottes ist jede und jeder wertvoll und wichtig! Dieser Grundgedanke zog sich durch den Familiengottesdienst am 1. Adventsonntag in Schönwies, bei dem sich auch die Erstkommunionkinder vorgestellt haben. Musikalisch und inhaltlich wurde der Gottesdienst von der Volksschule Schönwies mitgestaltet. Die anschließende Agape vor der Kirche nahmen viele GottesdienstbesucherInnen gerne an.

„pray & brunch“ zu Adventbeginn

Familiengottesdienst pray & brunch

Herzlich laden wir zu den Familiengottesdiensten am Samstag, 1. Dezember um 19:00 Uhr in Schönwies und am Sonntag, 2. Dezember  um 10:00 Uhr in Zams ein. Jeweils mit Vorstellung der Erstkommunionkinder, Adventkranzsegnung und Agape im Anschluss an den Gottesdienst.
In Schönwies verkaufen die Bäurinnen ihre selbstgebackenen Kekse!